• 2018
  • 2018
    (5 Einträge)
  • 2017
  • 2017
    (6 Einträge)
  • 2016
  • 2016
    (8 Einträge)
  • 2015
  • 2015
    (10 Einträge)
  • 2014
  • 2014
    (8 Einträge)
  • 2013
  • 2013
    (10 Einträge)
  • 2012
  • 2012
    (8 Einträge)
  • 2011
  • 2011
    (6 Einträge)
  • 2010
  • 2010
    (8 Einträge)
  • 2009
  • 2009
    (11 Einträge)
  • 2008
  • 2008
    (6 Einträge)
  • 2007
  • 2007
    (2 Einträge)
  • 2006
  • 2006
    (1 Einträge)
  • 2005
  • 2005
    (1 Einträge)




27.09.2017 15:04

Europäisches Jugendtreffen 2017 in Würzburg

Dumpfe Hammerschläge und entspanntes Gelächter hallten durch das Steinbachtal (bei Würzburg), als vom 23.-27. August 2017, 46 junge Leute zwischen 14-25 Jahren


und 19 Schwestern, Priester und Begleiter aus Frankreich, Österreich, der Slowakei und Deutschland ihre Zelte auf dem Gelände der geistlichen Jugend- und Familienbegegnungsstätte Wirbelwind“ aufbauten.
Dieses Mal durften sie (nach 2005) wieder mit dem europäischen Jugendtreffen, das von Schwestern aller drei Kongregationen, die auf die Gründung von Mutter Alfons Maria zurückgehen, vorbereitet wird, bei den Würzburger Erlöserschwestern zu Gast sein. Mit dabei: Sr. Barbara, Sr. Nicole Maria und Sr. Sara.
 
 
Ein szenisches Spiel führte mitten ins Thema „…weil es gut ist!“ hinein. Da kickte Donald Trump die (aufblasbare) Weltkugel achtlos mit den Füßen, während ein VW- Manager CO2 nieder rieseln ließ oder ein Müllmann seinen Abfall über der Erdkugel auskippte. Erschrocken über so viel Ignoranz und Umweltverschmutzung, griff der Hl. Franziskus ein, stellte sich schützend vor die Welt und animierte die Jugendlichen mit ihm eine schützende Mauer aus Menschen zu bilden. Damit stand das Thema für die nächsten Tage im Raum: die Welt als gute Schöpfung Gottes wahrnehmen und sie bewahren.
 
Ein Stationenweg mit allen Sinnen, Gesprächsrunden zu biblischen Texten oder der Umweltenzyklika „Laudato si“ standen genauso auf dem Programm, wie kreative Workshops und Besuche vor Ort: im Würzburger Laden „Unverpackt“ oder bei einer Frau, die Lebensmittel aus dem Müll rettet.
Ganz konkret überlegten die jungen Leute, wie der „Herrschaftsauftrag“ des Menschen über die Schöpfung auch verkehrt und pervertiert werden kann, und wie und wo sie selbst aktiv werden können.
 
 
Gebetszeiten oder die Wallfahrt auf´s Käppele bilden den geistlichen Rahmen dieser sommerlichen Tage der europäischen Jugendbegegnung, bei dem die Lebenslust und –freude sicher nicht zu kurz kamen.
 
 
Sr. Sara Thiel

 




Zur Druckversion
Seite empfehlen
HomeAktuellesArchivImpressumDatenschutzData protectionKontaktSitemap